Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2008

Ich hoffe die folgenden Zeilen werden nicht so wirr, da ich unter hohem Fieber stehe und mir alles gerade wie ein Traum erscheint.

Gerade hab ich eine mail von von der Herzensguten Silke erhalten. Letzte Woche habe ich Silke gebeten eine Lichterfeelein für Lulu zu malen.

Lichterfeelein

 Silke versteigert ein zweites Lichterfeelein in ihrem Blog zu Gunsten der Elterninitiative Krebskranker Kinder München e.V.

Liebe Silke, ein unbeschreibliches Gefühl, wie tausend Engelsflügel streicheln meine Seele.

Dieses Gedicht ist für Dich.

Wenn ein Engel in Dein Leben tritt,

lass Dich tief berühren von seinen Worten,
tief berühren von seinen Gesten,
tief berühren von seinen Gefühlen
und öffne Dein Herz und Engel steicheln Deine Seele.

 

Ich wünsche Euch allen einen wundervollen ersten Advent, an dem das erste Kerzlein brennt.

Advertisements

Read Full Post »

dscf1972

Freunde von mir, die ich vor einem Jahr bei einem Wohlfühlwochenende von KONA kennengelernt habe, haben auch dieses Jahr einen zauberhaften Weihnachtsmarkt zu Gunsten des Dr. von Haunerschen Kinderspital der Station Intern 3 (Kinderonkologie) auf die Beine gestellt. Mit unglaublich viel liebe wurden Adventskränze und Gestecke, Tür- und Fensterschmuck gebastelt und auch eine kleine Nachbarin unterstützen die Familie mit Goldherzen, eine andere mit gebackenem Apfelbrot, Marmelade und Schnaps (hicks). Ein großer Teil der Advenstkränze und Gestecke war schon am Freitagabend verkauft.

Diesen tollen Adventskranz habe ich mir für meinen Liebsten als Weihnachtsgeschenk ausgesucht. Damit er sich in der besinnlichen Vorweihnachtszeit jeden Abend auf zu Hause freut und mich WAHNSINNIG vermissten tut. 😉 

kranz-erich

Leider wurde dieser jetzt verkauft, ist ja für einen guten Zweck, dafür hat Ralf noch einen Kranzständer übrig und so wird  von Sonja und ihrer Mutter noch ein Kranz in Rot für meinen Liebsten geazaubert.

Auch für´s leibliche Wohl war gesorgt und Lulu liebt im Moment nichts lieber als Bratwürstl, am liebsten 2 Stück.

la_wurscht

Mein kleiner Beitrag für den Weihnachtsmarkt waren rote Kinderschürzen mit Lebkuchenherzen  und den Probestickis von Holly Himmelschön.

Weitere Schürzen folgen für den Charity Weihnachtsmarkt in Neufahrn zu Gunsten der

 Elterninitiative Krebskranker Kinder München e.V. ,

als kleinen Beitrag für die großartige Unterstützung die wir erleben durften.

Am Wochenende wurde noch mißraten gebacken,

la_platzerl_01

nein nicht von Lulu.

Sondern von mir, weil ich zuviel Butter im Teig hatte und somit die Plätzchen im Ofen mehr breit wurden als wie Plätzchen aussahen.

Also backen wir dann morgen frei nach dem Motto: „Neuer Teig, neues Glück“

Read Full Post »

Und wer hat´s erfunden? Ja klar, Silke von  Tausendschön.

elchengel_1

Einen kleinen Blick darf ich schon von der traumhaft himmlisch schönen Stickdatei zeigen.

Jeder Stich war beim Probesticken, Balsam für die Seele. Stich für Stich wunderbar von Chris digitalisiert, so dass ich dachte die Sticki malt wie mit Silkes Pinsel. Ich hatte sogar eine Vision, ja Sticki sticken sehen kann auch meditativ und entspannend sein.

Und immer wieder muß ich auf diese tausendschönen Flügel sehen.

Diesen Elchengel und viele MEHR gibt es zum Wochenende bei tinimi.

Ich wünsche allen ein bestickendes Wochenende.

Read Full Post »

Mein Wochenende fing mit dem wohl schönstem Traum für HSinnen an.

Stöffchensteicheln bei Michas.

Abends noch mit

yve

Yvonne zum Schweden.

Den ganzen lieben Tag hab ich mich doch soooooooooo auf Köttbullar gefreut. Belohnt wurden wir mit einer Riesenportion, boah war die GUT!!!!!!!!

Liebe Yve, Edel und Britta, ich hoffe ihr verzeiht mir meinen leisen, nicht zu aufdringlichen und  nur einmal halbstündlichen (ok, zweimal viertelstündlichen) ausrufrutscher nach: „Köttbullar“!

Und das nächste Mal, gehen wir alle gemeinsam!

 kottbular

Mein Nachtisch war natürlich „Sylter rote Grütze“, zum reinsetzten gut.

Dann noch gaaaaaaaaanz schnell unten durch, Servietten und Gläser mußten mit.

In der Meterwarenabteilung teilte uns die nette Schwedenverkäuferin mit, dass Rosalie als Meterware für Anfang des nächsten Jahres, aktuell bis auf weiteres storniert wurde. Der Grund ist evtentuell, dass die Bettwäschennachfrage so enorm groß ist und somit die Produktion der Meterware bis auf weiteres ruht.

Also Mädels, Finger weg von der Bettwäsche!

In der Bettwäschenabteilung standen wir dann vor einer leeren Gitterbox! Eine junge Kundin zeigte uns nur sehr zögerlich, auf massives drängen ihrer Mutter hin, ihre letzte erstandene Bettwäschengarnitur Rosalie.

Sie hatte wohl Angst, wir würden ihr die Bettwäsche aus den Händen reißen.

NIEMALS!

 

 Heute habe ich gekündigt!

Natürlich nur meine KFZ-Versicherung und HIER mal eben 150,00 Euro für´s nächste Jahr gespart!

Desweitern hab ich für Sany´s Nichte endlich die Stickies gestickt, diese gehen übermorgen auf  die Reise und hoffentlich machen der kleinen Patientin Freude und Lust auf mehr.

Einen Schnitt gebastelt, ohne Kind und Kinderbüste ausprobiert, die 8m von der roten  Lacktischdecke zugeschnitten,

zugeschnitten, zugeschnitten und zugeschnitten. Telefoniert, Stickis in Embird geändert und jetzt läuft die Sticki heiß.

herz-lulu

Die Idee mit dem Namen im Herz ist von Kati und die Stickis gibt´s bei DAMALI.

Was daraus wird, seht ihr im laufe der Woche.

Am Nachmittag, mal wieder seit langem die Anlage so richtig aufgedreht und neben Whitney Housten, die 2009 nach 7 Jahren wieder ein neues Album rausbringen wird, Roger Cicero, Rammstein und Depeche Mode angehört. Es war mal wieder so richtig schön, ein Wochenende nur für mich allein.

Vorhin noch mit Freunden telefoniert und wir werden am 13. Juni 09 bei schönem Wetter auf dem Schuttberg (für Nichtmünchner: Olympiaberg) picknicken, da spielt Depeche Mode im Olympiastadion und dass wär fein!

Ah, wie schön kann LEBEN sein.

 Und irgendwie beschleicht mich das Gefühl, am Wochenende nix gemacht zu haben, außer Unordnung ;)!

 

 

Read Full Post »

Alles OK

Jetzt heißt es tief durchatmen und die eigene Gefühlesachterbahn und körpersymtome der letzten Tage, bis zum telefonischen Anruf und dem Ergebnis schriftlich festhalten. Mich wieder in Einklang mit mir zu bringen. 

Vielen, vielen lieben Dank an alle festen DaumendrückerInnen, ganz besonders an Dich mein Liebster Erich. Denn kein Nachsorgetermin (4x/Jahr) ist so intensiv für mich, wie der Novembertermin. Nicht einmal der Jahrestag, der Erstdiagnose ist so dramatisch!

 cimg1627

Dieses Glückskleid, eine Amelie aus Nejla (diesen Stoffnamen) ich „never ever“ aussprechen kann. fiehl am Mittwoch sooft in der Klinik überall und so positiv auf. Sogar bei KONA hat man gleich den Stoff mit dem Projekt Quilt und den Blumenblöcken in Verbindung gebracht. Somit werde ich einen Stoffrest in den Quilt einarbeiten.

Ebenfalls bekamen wir am Mittwoch diesen neuen Spendenflyer überreicht. 

img0151

Lulu findet seit Jahren immer wieder einen Platz in den Broschüren und den Jahresberichten der deutschen Kinderkrebsstiftung. Diese Aufnahmen entsanden damals im Juni 2004, nachdem Lulu die OP und erste Chemos hinter sich hatte. Die Klinikfotografin Frau Orten machte damals ein Fotoshooting mit Lulu und der Physiotherapeutin Antje (eine Sonnenschein auf der Station), mit vielen wirklich gut gelungenen Fotos. Diese Bilder geben im Ausdruck, trotz alldem unser sonniges Lebensmotto wieder. (Gerade fiehl mir die Blume auf Lulu´s Shirt auf!) Besonders stolz macht es mich, dass im Jahr 2005 in Toronto ein Fotowettbewerb unter dem Motto „Through my eyes“ stafftand und dieses Foto eine Auszeichnung gewann. Die Krankheit war für mich die wohl größte Herausforderung in meinem Leben. Gnade, Demut und Hingabe, hab ich von Lulu in dieser Zeit lernen dürfen. Das für uns jeder, wirklich JEDER Tag ein ganz besonderes lebenswerter ist, mit all seinen Facetten. Vielleicht, oder gerade deswegen sind emotionale Ereignisse für mich so spannend. Sie heute in Wörter zu fassen und niederschreiben zu können. Und könnt ich singen, ich würde ein Lied für Lulu schreiben. 

 Genauso wie Sarah Connor mit „I´ll Kissed It Away“.

Zur Behlohnung gibts morgen  Stöffchenstreicheln bei Micha´s, anschließend noch Köttbullar vom Elch und nochmal Stöffchenchauen, Rosalie.

Mit diesem verazaubertem Ausblick von Mittwochmorgen 6:30 Uhr kurz bevor wir in die Klinik fuhren, wünsche ich Euch allen ein schönes Wochenende.

cimg1622

Read Full Post »

Nach-Sorge

Die Sorge mit der Nachsorge.

Seit 3 Tagen leide ich jetzt unter DauerMigräne und heute wurde mir bewußt warum!

Dieses Foto entstand heute genau vor 3 Jahren, am 1.November 05.

Wir freuten uns auf ein Wiedersehen bei meiner Freundin Natascha, weil wir uns im Mai zuvor auf Sylt in der Kur kennengelernt hatten. 1. November bei 20Grad, völlig unbeschwert und voller lachen, freuten uns der Haare mit endlich wieder Spangerl drinn und genießten zusammen die Herbstferien.

Zwei Wochen später war alles anders. Lulu hatte nach 6-monatiger Beenigung der Chemotherapie ein Rezidiv. 4mm groß sollte er sein, der Schlingel. Ich wünschte mir, genau wie beim Brandner Kaspar, mit dem Tod zu schnapseln, um so um Lulu´s Leben zu kämpfen. Alles hätte ich gegeben, wirklich alles. Und genau jetzt kommt der „Brandner Kaspar“ neuverfilmt mit Bully ins Kino. Und genau jetzt ist Nataschas Tochter in der Vorbereitung für die in ca. 3 Wochen stationäre Aufnahme für die KMT. Nein, sie hat Gott sei Dank kein Rezidiv, Aplastische Anämie, aber schlimm genug. Es wird ein Endspurt, dieses Jahr in 8 Wochen zu beenden. Manches hinter uns zu lassen und dann in ein neues gesundes Jahr 2009 für uns alle zu starten. Nach vorne zu sehen!

Das nächste MRT steht für uns am kommenden Mittwoch an und ich habe ein gutes Gefühl. Ein gutes Gefühl, dass alles in Ordnung ist! Und ich mich dann voll auf meine Freundin und ihre Tochter konzentrieren kann.

Mit vielen Tränen und inneren Bildern schrieb ich diese  Zeilen, meinem Kopf geht es jetzt schon etwas besser. Es hat sich gelohnt zu kämpfen! Für viele war der heutige Gang zum Grab nicht einfach und ein Teil von meinem Herz, ist bei zwei ganz besonderen Familien.

So Miss Sunshine, denn eigentlich wollte ich nach dem letzten Blogeintrag so kreativ sein und umso mehr freue ich mich Jetzt auf morgen und werde mich kräftig ablenken. Ich bin das erste Mal beim PUNKT dabei und werde punkten!

Read Full Post »