Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Oktober 2009

Ein bisschen hat sie was von Marilyn Monroe und Betty Boop.

Anika_02

Aus der aktuellen Stickserie „Madame Scheinheilig“  von tinimi

Madame_Scheinheilig

ist für mich ein ideales Geschenk für ein Teenagegirlygirl der Kinderonkologie München Schwabing geworden.

Anika_01

Wir wissen nur dass das 17jährige Teenagegirlygirl Anika heißt und Lulu darf sie nächsten Dienstag überreichen, wenn wir mal wieder zur Nachsorge in München sind.

Die Idee diese Tasche zu verschenken entstand ganz spontan mit meiner lieben  Charity-Schwester Sany , die meine Blog-Hits im Auge behielt und nur knapp hinter der 20.000 klickte.

Taschen wird es demnächst immer mehr geben. Da ich im Moment hochschwanger mit meinem kleinem Lädchen bin!

Und wir bleiben hier WordPress, da ich bei meinem Umzug die Daten verloren hätten.

Advertisements

Read Full Post »

Filz Palast

Aller guten Dinge sind 3, drohte doch tatsächlich der Filzkurs das 3x für mich zu platzen. Beide Aufpasser von Lulu waren kurzfristigst verhindert und ich überglücklich Lulu mitnehmen zu dürfen.

Nach den ersten Anfängen wurde ich schon creativer und mutiger im legen und arbeiten.! 

CIMG0064

Ein herzliches Danke an Dich Gisela, weil Du Dich immer wieder um Lulu angenommen hast.

CIMG0061

Und natürlich auch ein Danke an Lulu, weil Du 5 Std. wirklich super brav und geduldig warst.

Und wer hier aus der Gegend oder mal in der Gegend von FFB ist, der sollte uuuunbedingt einen Blick und Zeit in den Filz Palast werfen. Ein schnuckiger Laden mit ganz viel Liebe zum Detail.

Liebe Anja Deine Leidenschaft für´s filzen hat mich hierher gebracht. Danke für Deine Inspiration.

Und ich brauch einfach einen ganzen Werkraum nur für MICH!

 

Read Full Post »

Leise rieselt der Schnee…………

Und schon kommt doch eine ganz andere Stimmung in´s Haus. Saukalt ist´s mir, im Gegensatz zu letztem Mittwoch gefühlte Karibischbayerische 28 Grad!

In meinem Kalender stand am 5. Oktober und irgendwie war´s noch solange hin:

Kalender Simplify

Kalender Simplify

 „Ein Geschenk zum ersten Schnee zu verschenken“ Und was liegt näher als den gestrigen Mini-Schneefall für eine längst fällige Überraschung zu nutzen. Ein kleiner Wink nach Friedberg.

Schneepäckchen

Holly-Himmelschön ist und bleibt eine meiner Lieblingsstickdateien von Frau Tinimi.

Read Full Post »

Er hängt

Noch im Nachspüren über das Wochenende will ich Euch den versprochenen Blick auf den Quilt nicht vorenthalten.

Quilt_04_Inzell

Einige Blumenpaten hab ich mitgebracht und weitere Infos folgen…..

Read Full Post »

Auf geht´s

Die Koffer und Schmetterlinge sind gepackt

CIMG0045

und warten nun freudigst, dass Lulu Schulschluß hat und wir losfahren können. 

Was hat Mark Schulman mit dem Projekt Quilt zu tun?

Er selbst und seine Frau, waren beide an Krebs erkrankt und gelten heute als geheilt!

Meine Schulfreundin Susanne hat mir eine mail geschickt und so haben wir  laaaaaaaaaaange telefoniert.  Susanne organisiert gemeinsam mit der Modern Music School einen Workshop mit Mark Schulman. Wo die Möglichkeit für mich besteht Marc Schulmann persönlich kennenzulernen, den Quilt und KONA Öffentlichkeitsarbeit zu leisten.

Wow, mir schlottern schon jetzt die Knie.

Das wäre für mich der Hammer, Mark Schulmann ist mir aus der Zeit von  Foreigner noch bekannt. Ach ist das lange her….

Hier ein kleiner Vorgeschmack für Euch was kommen wird, wenn´s klappt. Bitte alle ganz feste die Daumen drücken.

Und für diejenigen unter Euch die´s ein bischen softer mögen:

Ich habe gesehen dass mein Besucherzähler an die 20.000 geht. Da dies wahrscheinlich die nächsten Tage passieren wird, während wir in Inzell und danach noch das Wochenende nachspüten. Freue ich mich sehr ein Foto.

Es winkt natürlich eine klein Überraschung für Dich.

Ich wünsche euch allen ein erholsames Wochenende.

Read Full Post »

Projekt Quilt

Nach langer und reiflicher Überlegung, geht es heute produktiv mit dem  Quilt weiter.

Die ersten Reihen sind genäht.

Die ersten Reihen sind genäht

Die Idee der Blumenblöcke wird jetzt zum xten-mal umgeworfen, sie war für mich einfach noch nicht ausgereift und rund. Daher haben wir (KONA und ich) gemeinsam die Idee und Möglichkeit der Blumenblöcke reifen lassen. Es werden Patenschaften für die Blumenblöcke vergeben.

Danke Petra für Deine Inspiration und Unterstützung.

Diese werden jetzt wie folgt umgesetzt:

Der Hintergrund war in grasgrün geplant. Im August hatte ich einen Wasserschaden im Keller. Die Schmetterlinge mit allen Unterlagen waren sicher in einer Plastikbox untergebracht, nur leider lag oben auf der Stoff für die Blumenblöcke. Die waren leider nicht mehr zu gebrauchen.

Gemeinsam mit der Teamverstärkung von Micha´s haben wir im        Wildpark Poing unter pastellfarbenen Stoffproben hin und her probiert und studiert, ausgesondert und wieder dazu,…….

CIMG0052

Jetzt ist er bestell, dann kann ich das Top schon mal nähen!

Ein herzliches Dankeschön an Britta und Micha für die großzügige Stoffspende und an das Team von Micha´s für die spontane Stöffchenauswahl im Wildpark Poing.

Patenschaften der Blumenblöcke:

Das fertige Top kommt vom 9.-11.Okt. 09 mit nach Inzell. Dort findet das nächste Familienwochenende von KONA mit Familien mit einem an Hirntumor erkranktem Kind statt. Dort wird der Quilt nochmals vorgestell und die Eltern können sich für einen Blumenblock die Patenschaft übernehmen. Sie können sich den Platz im Quilt frei wählen, wohin ihre Blume kommen soll. Somit kann jeder frei entscheiden, wo soll meine Blume leben.

Vorhandene Blumenbilder:

Die KünstlerInnen der vorhandenen Blumenbilder dürfen sich natürlich auch „ihren“ Blumenblock aussuchen, allerdings erst wenn einige der Eltenblumen vergeben sind.

Hier sind schon zwei fertig gestickte Blumenbilder, zwei fertig gezauberte Blumenbilder und ganze 13 gemalte Blumenbilder vorhanden.

Wow, 51 Blumenblöcke werden gebraucht

17 sind vorhanden

= 34 werden noch benötigt!

Auf geht´s nach Inzell!

Jugendgruppenarbeit:

Wenn die ersten Blumenblöcke fertig sind, wird der Quilt im November bei KONA aufgehängt damit ich gemeinsam mit der Jugendgruppe Blumen zaubern kann.

Das der Quilt soviel Zeit beansprucht liegt daran, dass der Quilt viele Familien Geschichten erzählen wird. Die eigenen Emotionen, Themen und das Leben heute nach der Diagnose und Therapie „mein Kind hat Krebs“ tragen dazu bei.

Lulu´s Blume ist die erste auf dem Quilt und wird auch die einzige bleiben die oben an zwei Schmetterlinge genzt.

Lulu´s Blumenblock

Lulu´s Blumenblock

Die zweite Blume soll eine Überraschung sein für Pablo, den ich mit seiner Mutter am Wochenende wiedersehen werde.

Ein Foto vom Quilt folgt nach der ersten offiziellen Vorstellung nach dem Wochenende. Aber einen Teaser stelle ich heute Abend noch ein.

Read Full Post »